Frauenseite - die Seite von und für Frauen
Männer sind...
...wie Handschellen - immer gleich eingeschnappt.
...wie Milch - wenn man sie stehen laesst, werden sie sauer.
...unbestechlich. Die meisten nehmen nicht einmal Vernunft an.
...wie Waschmaschinen: Wenn man sie anmacht, drehen sie durch.
...wie Tapeten. Man muss sie wechseln, bevor sie einen langweilen.
...lediglich das Ergebnis eines verkrueppelten Chromosoms.
...wie Hunde, streichelt man sie wedeln sie gleich mit dem Schwanz.
...wie Züge, verpasst man einen kommt gleich der nächste.
...wie Toiletten, entweder besetzt oder beschissen.

19 Wahrheiten "Von Frau zu Frau"
  • Der durchschnittliche Mann ist Beweis genug, daß Frauen ein Spaß vertragen können.
  • Die Ehe ist der einzige Krieg, in dem man mit dem Feind ins Bett geht.
  • Die Männer beteuern immer, sie liebten die innere Schönheit der Frau. Komischerweise gucken sie immer woanders hin.
  • Eine Frau bleibt eine Frau, bis sie stirbt. Ein Mann ist nur ein Mann, solange er kann.
  • Eine Frau zu sein ist wirklich eine harte Sache, besonders weil es prinzipiell den Umgang mit Männern beinhaltet.
  • Im Tierreich sind Männchen schöner als die Weibchen. Diesen Fehler hat Gott beim Menschen korrigiert.
  • Jede Liebesbeziehung besteht aus Geben und Nehmen: Du gibst - er nimmt.
  • Kämpfen ist eine essentiell männliche Idee; die Waffe der Frau ist ihre Zunge.
  • Krieg ist der ultimative Egotrip des Mannes.
  • Lebensgefährte, ist ein Wort, dass von Lebensgefahr abgeleitet ist.
  • Männer ändern zwar manchmal ihre Ansichten, aber nie ihre Absichten.
  • Männer kennen das ganze Alphabet unserer Gefühle - von A bis B.
  • Männer lieben intensiver mit zwanzig, aber sie lieben besser mit dreißig.
  • Männer und Frauen sind natürliche Feinde.
  • Männer, die Pfeife rauchen, haben eine verborgene Schwäche: Sie brauchen etwas, an dem sie sich festhalten können.
  • Sex-Appeal ist etwas, was Männer nur mit den Händen beschreiben können.
  • Wenn ein Mann oft in den Spiegel schaut, ist das nicht Eitelkeit sondern Tapferkeit.
  • Wenn ein Mann seine Meinung äußerst, ist er ein Mann. Wenn eine Frau dasselbe tut, ist sie ein Miststück.
  • Wenn Männer wüßten, worüber Frauen lachen, würden sie niemals mit uns schlafen.


Männerblut - oder was passiert, wenn MAN(N) sich in den Finger schneidet:
Frauen...
  • ... denken "aua"
  • ... stecken den Finger in den Mund, damit das Blut nicht durch die Gegend tropft.
  • ... nehmen mit der anderen Hand ein Pflaster aus der Packung, kleben es drauf und machen weiter.

Männer ...
  • ... schreien "Scheiße".
  • ... strecken die Hand weit von sich.
  • ... sehen in die andere Richtung, weil sie kein Blut sehen können, rufen nach Hilfe.
  • ... derweil bildet sich ein unübersehbarer Fleck auf dem Teppichboden.
  • ... müssen sich erst mal setzen, weil ihnen auf einmal so komisch wird und hinterlassen dabei eine Spur wie bei einer Schnitzeljagd.
  • ... erklären der zu Hilfe Eilenden mit schmerzverzerrter Stimme, sie hätten sich beinahe die Hand amputiert.
  • ... weisen das angebotene Pflaster zurück, weil sie der festen Überzeugung sind, dass es für die große Wunde viel zu klein sei.
  • ... schlagen heimlich im Gesundheitsbuch nach, wie viel Blutverlust ein durchschnittlicher Erwachsener überleben kann, während sie in der Apotheke große Pflaster kauft.
  • ... lassen sich mit heldenhaft tapferem Gesichtsausdruck das Pflaster aufkleben und wollen zum Abendessen ein großes Steak haben, um die Neubildung der roten Blutkörperchen zu beschleunigen.
  • ... lagern vorsichtshalber die Füße hoch, während sie schnell mal das Fleisch für ihn brät.
  • ... verlangen dringend nach ein paar Bierchen gegen die Schmerzen.
  • ... heben das Pflaster an, um zu sehen, ob es noch blutet, während sie zur Tankstelle fährt und Bier holt.
  • ... drücken solange an der Wunde rum, bis sie wieder blutet, machen ihr Vorwürfe, sie hätte das Pflaster nicht fest genug geklebt.
  • ... wimmern unterdrückt, wenn sie vorsichtig das alte Pflaster ablöst und ein neues draufklebt.
  • ... können aufgrund dieser Verletzung diesen Abend leider nicht mit ihr Tennis spielen und trösten sich statt dessen mit dem Europapokalspiel, das ganz zufällig gerade im Fernsehen läuft (sie bemüht sich derweil um die Flecken im Teppich).
  • ... schleichen sich nachts in regelmäßigen Abständen aus dem Bett, um im Bad nach dem verdächtigen roten Streifen zu forschen, der eine Blutvergiftung bedeutet und sind demzufolge am nächsten Tag völlig übernächtigt und übellaunig.
  • ... nehmen sich vormittags zwei Stunden frei für einen Arztbesuch, um sich nur zur Sicherheit bestätigen zu lassen, dass sie wirklich keine Blutvergiftung haben.
  • ... klauen nachmittags aus dem Notfallpack im Aufenthaltsraum der Firma eine Mullbinde, lassen die blonde Sekretärin die Hand bandagieren und genießen ihr Mitgefühl.
  • ... gehen abends zum Stammtisch und erzählen großspurig, dass die "Kleinigkeit" wirklich nicht der Rede wert wäre.



Männerfeindliche Witze
  • Was ist ein Mann im Knast? Artgerechte Haltung.
  • Was war der erste Mann auf dem Mond? Ein guter Anfang.
  • Ein Mann betritt einen Buchladen und sagt zur Verkäuferin: "Ich suche das Buch "Der Mann - das starke Geschlecht"." Sagt die Verkäuferin: "Science-fiction steht in der Abteilung nebenan."
  • Was ist der Unterschied zwischen einer Kneipe und einer Klitoris? Die Kneipe finden die Männer auf Anhieb.
  • Er nach dem ehelichen Verkehr: "Liebling, warum läßt Du mich nie wissen, wenn Du einen Orgasmus hast?" Sie: "Das würde ich ja gern, aber Du bist ja nie dabei."
  • Wann ist ein Mann eine Mark wert? Wenn er einen Einkaufswagen schiebt.
  • Warum feiern wir eigentlich Weihnachten? Es kommt doch jeden Tag vor, daß ein Mann geboren wird, der sich später für Gott hält.
  • In welcher Zeitung steht: "Mann warf seine Frau aus dem Fenster"? In der Bildzeitung. Und in welcher Zeitung steht: "Frau warf ihren Mann aus dem Fenster"? In "Schöner Wohnen".
  • Warum sind Blondinenwitze so kurz? Damit auch Männer sie verstehen.
  • Was sagte Gott, nachdem er den Mann erschuf? Das kann ich auch besser machen.
  • Wie sortieren Männer ihre Wäsche? Zwei Stapel: "Dreckig" und "Dreckig, aber tragbar".
  • Sie: "Liebling, im Büro haben meine Kollegen gesagt, daß ich ganz tolle Beine hätte!" Er (brummend): "Ach ja, und von Deinem fetten Arsch haben sie nicht gesprochen?" Sie: "Nein, von Dir war nicht die Rede."
  • Ein Mann ist dann 1,00 DM wert, wenn das Ei 50 Pfennig kostet.
  • Wer kennt den Unterschied zwischen Viagra und Terpentin? Terpentin macht den Pinsel weich...
  • Was ist ein Mann in Salzsäure? Ein gelöstes Problem.
  • Warum haben Männer keinen Busen? Sie können mit Doppelbelastung nicht umgehen.
  • Warum haben Männer so ein reines Gewissen? Sie haben es nie benutzt.
  • Warum wollen alle Männer Jungfrauen heiraten? Sie können Kritik nicht ertragen.
  • Was ist der Unterschied zwischen Männern und Yoghurt? Yoghurt hat Kultur.
  • Wie nennt man einen Mann mit Handschellen? Vertrauenswürdig.
  • Was haben Forscher in den neunziger Jahren entdeckt, das die Arbeit von zehn Männern übernehmen kann? Eine Frau.
  • Was haben Männer und Bierflaschen gemeinsam? Beide sind halsaufwarts hohl.
  • Warum berechnen viele Analytiker Männern nur den halben Preis? Mit dem bißchen Hirn werden sie leichter fertig.
  • Was ist maßlose Dummheit? 144 Männer in einem Raum.
  • Kolumbus ist das unvergeßliche Vorbild aller Männer: Er wußte nicht, wohin er fuhr, er wußte nicht, wo er war, und er tat es mit dem Geld einer Frau.
  • Warum trainieren Männer so gern auf dem Laufband? Sie haben die Hände frei für ein Bier und die Fernbedienung.
  • Fragt ein Mann eine Frau: "Woran liegt es eigentlich, das Frauen keinen Humor haben?" Ihre Antwort: "Das hat der liebe Gott absichtlich gemacht, damit wir uns über die Männer nicht totlachen."
  • Fragt ein Mann seine Frau: "Hast du schon mal ein Mann gesehen und dir gewünscht, wieder Single zu sein?" Ihre Antwort: "Ja, jeden Morgen."
  • Warum geben Männer ihrem Penis einen Namen? Damit sie wissen, von wem ihr ganzes Leben bestimmt wird.
  • Wieviel Männer braucht es, um eine Rolle Toilettenpapier zu wechseln? Das weiß niemand, es ist noch nie vorgekommen.
  • Welchen Titel tragt das dünnste Buch der Welt? Was Männer über Frauen wissen.
  • Wie nennt man einen Mann mit einem IQ von 50? Beschenkt.
  • Warum wird neugeborenen Babys auf den Popo geklopft? Wenn sie intelligent sind, fällt der Penis ab.
  • Hast Du schon von dem Baby gehört, das mit beiden Geschlechtsorganen geboren wurde? Es hat einen Penis UND ein Gehirn.
  • Wie nennt man einen intelligenten Mann in Amerika? Einen Touristen.
  • Warum ist eine Psychotherapie bei Männern viel kurzer als bei Frauen? Wenn es Zeit ist, mental in die Kindheit zurückzukehren, sind die Männer schon da.
  • Amerikanische Wissenschaftlerinnen haben herausgefunden, warum Moses mit dem Volk Israel 40 Jahre durch die Wüste zog: Männer konnten noch nie nach dem Weg fragen.
  • Was macht eine Frau, wenn in ihrem Garten ein Mann im Zickzack lauft? Weiterschießen.
  • Geht ein Mann ins Wasser. Was sagt er, wenn er bis zum Bauchnabel drinsteht? Das geht über meinen Verstand!

Artgerechte Haltung von Männern
Bundesgesetzblatt für Deutschland
Jahrgang 1998 Ausgegeben am 19. Juni 1998 Teil 1
III.

Verordnung: Artgerechte Haltung von Männern
Aufgrund des § 32 a, Abs. 4 des Artenschutzgesetzes BGBL Nr. 584/1973, in der Fassung des Bundesgesetzes BGBL Nr. 430/1985, wird im Einvernehmen mit der Bundesministerin für Frauenangelegenheiten und Verbraucherschutz verordnet:
Allgemeine Bestimmungen
Sich einen Mann zu halten, ist bei weitem nicht mehr so problemlos wie zu Grossmutters Zeiten, und es erhebt sich die Frage, ob sich der Griff zum Mann überhaupt noch lohnt.
Gottlob gibt es auch noch einige gute Eigenschaften des Mannes, die jedoch sehr selten zu finden sind. Zwei davon sollte der Auserwählte aber laut BGBL Nr. 584/1973 unbedingt aufweisen:

  • § 1
    Abs. 1
    Er sollte nützlich sein (d. h. handwerkliche Fähigkeiten, fleissig im Haushalt und eine Wucht im Bett...)
    Abs. 2
    Er soll herzeigbar sein (d. h., sein Aussehen sollte kein Mitleid erregen)
    Abs. 3
    Herzeigbare Punkte können außer Acht gelassen werden, wenn § 2 zutrifft.
  • § 2
    Er ist reich.
  • § 3
    Abs. 1 Anschaffung:
    Nehmen Sie sich genügend Zeit bei der Auswahl Ihres Männchens und überzeugen Sie sich von seinen Fähigkeiten. Tragen Sie nicht dazu bei, daß die Zahl der Männer, die später ausgesetzt werden, noch weiter steigt.
    Abs. 2 Ernährung:
    Wie der Mensch ist auch der Mann ein Allesfresser. Man sollte ihm neben Dosenfutter auch ab und zu frisches Gemüse vergönnen. Vorsicht jedoch bei Überfütterung! Wenn er zu fett ist, wird er unbeweglich und kann nicht mehr so schnell arbeiten.
    Abs. 3 Unterbringung:
    Man sollte ihn nicht den ganzen Tag einsperren, da er sonst depressiv wird, das Essen verweigert und bald eingeht. Wer keinen Garten hat (Gartenarbeit), sollte ihn möglichst einmal täglich ins Freie führen, wo er etwas Auslauf hat.
    Abs. 4 Pflege:
    Sorgen Sie dafür, daß er sich einmal am Tag wäscht. Um Verletzungen vorzubeugen, sollten die Nägel regelmäßig nachgeschnitten werden.
    Abs. 5 Ausbildung:
    Empfehlenswert ist die Anschaffung eines bereits ausgebildeten Mannes. Sollten diese bereits vergriffen sein, ist der Besuch von entsprechenden Ausbildungskursen unbedingt zu empfehlen. Das Befolgen der wichtigsten Befehle wie "Fuss", "Platz", "kusch" und "hol's" erleichtert die Haltung des Mannes erheblich und ist - selbst entgegen bestehender Theorien - von Männern erlernbar.
    Abs. 6 Fortpflanzung:
    Männer sind das ganze Jahr über läufig und verhalten sich auch dementsprechend. In speziellen Fällen empfiehlt sich die Kastration, denn ein ständig brunftiger Mann ist nur bedingt arbeitsfähig.



Ausschnitte aus verschiedenen Seiten des Internets...
Zusammengestellt für Bianca und Amicelli!!
© by turboinflader.de | Impressum | Webdesign: Andreas Lurz